Logo Naturmuseum St.Gallen

Roteisenstein aus dem Gonzen

Zwischen ca. 200 v. Chr bis 1966 wurde im Eisenbergwerk Gonzen bei Sargans SG «Roteisenstein» abgebaut, um daraus Eisen zu gewinnen. Das wichtigste Mineral des Roteisensteins heisst Hämatit (Eisenoxid: Fe2O3), was «Blutstein» bedeutet. Der Name kommt vom blutroten Strich, den der Stein hinterlässt, wenn damit über eine Marmorplatte gekratzt wird. Obwohl die Eisenvorräte im Gonzen noch nicht erschöpft sind, ist die Förderung nicht mehr wirtschaftlich. Das Bergwerk kann heute noch besichtigt werden.

Sammlungsnummer: NMSG-M2317

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter