Logo Naturmuseum St.Gallen

Helix pomatia (Weinbergschnecke)

Vor der Entwicklung der Fotografie waren Abbildungen in Büchern nur in Form von Zeichnungen oder Kupferstichen möglich. Dieses Häuschen einer Weinbergschnecke diente als «Fotomodell» für eines der ersten Schweizer Schneckenbücher. Das Werk mit dem Titel «Erd- und Süsswassergasteropoden der Schweiz» wurde 1840 von Johann Daniel Wilhelm Hartmann veröffentlicht und enthielt zahlreiche von ihm selbst angefertigte Kupferstiche. Der Kupferstich dieser Helix pomatia ist heute in der Kantonsbibliothek Vadiana sicher konserviert.

Sammlungsnummer: NMSG-IM1062

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter