Logo Naturmuseum St.Gallen

Rupicapra rupicapra (Gämse)

Gämsen sind auf ein Leben im steilen, teils felsigen Gelände angepasst und sind nur in Europa verbreitet. Mit ihren spreizbaren Hufen und einem vergleichsweise grossen Herz besitzen sie ein starkes Leistungsvermögen sowie eine ausgeprägte Bewegungssicherheit. Teilalbinotische Färbungen wie bei unserem Sammlungsobjekt oder Albino-Gämsen sind eine Seltenheit und für Jäger ein Tabu. Wer eine weisse Gämse erlegt, soll gemäss einer Legende vom Unglück verfolgt werden. Präpariert wurde diese Gämse von Ernst Heinrich Zollikofer, der sie in ausgezeichneter Qualität naturgetreu inszeniert hat.

Sammlungsnummer: NMSG-V187

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter