Logo Naturmuseum St.Gallen

Gymnogyps californianus (Kalifornischer Kondor)

Der Kalifornische Kondor kann eine Flügelspannweite von bis zu 3 Metern erreichen und ernährt sich fast ausschliesslich von Aas. Er geriet im 19 und 20. Jahrhundert stark in Bedrängnis, da er einerseits aktiv bejagt, aber auch passiv mit Pestiziden wie DDT vergiftet wurde. Erst ab 1988 gelangen erste Zuchterfolge, so dass 2019 wieder über 500 Tiere gezählt werden konnten. Rund zwei Drittel davon leben in freier Wildbahn. Unsere Sammlung enthielt lange einen Alt- und einen Jungvogel, Letzterer ist im Laufe der Zeit leider kaputt gegangen.

Sammlungsnummer: NMSG-V1781

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter