Logo Naturmuseum St.Gallen

Myricaria germanica (Deutsche Tamariske)

Die Deutsche Tamariske (Myricaria germanica) ist zurzeit im Kanton St.Gallen nicht mehr zu finden. Es handelt sich aber um eine Art, die kommt und geht. Sie ist angewiesen auf neue Kiesbänke, die noch nicht von anderen Pflanzen besiedelt sind. Als absolute Pionierpflanze verabscheut sie Konkurrenz, da sie schnell von Weiden und anderen Arten verdrängt wird. Letztmals gesichtet wurde sie 2015 auf einer Kiesbank am Rhein bei Trübbach, welche aber bei einem Hochwasser samt den Tamarisken weggespült wurde. Die Chance auf die Rückkehr dieser Uferpflanze ist jedoch intakt, da sie auf der gegenüberliegenden Seite bei Balzers im Fürstentum Liechtenstein noch vorkommt.

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter