Logo Naturmuseum St.Gallen

Sciurus vulgaris (Eichhörnchen)

Tiere mit einer Weissfärbung haben es schwer: ihre Tarnung fällt weg, weshalb sie besonders auffallen und zur leichten Beute werden. Auch diesem Eichhörnchen wurde seine Pigmentstörung zum Verhängnis. Weil Albinos nur selten zu sehen sind, wurde dieses Eichhörnchen am 16. Oktober 1918 in Cinuskel (GR) erlegt. Die Präparation erfolgte durch Ernst Heinrich Zollikofer (1859–1930), von dem das Naturmuseum mit 500 Präparaten die weltweit grösste Sammlung besitzt.

Sammlungsnummer: NMSG-V243

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter