Logo Naturmuseum St.Gallen

Amblysomus hottentotus (Hottentotten-Goldmull)

Auch wenn Goldmulle grosse Ähnlichkeiten mit den Maulwürfen aufweisen, sind sie nicht näher mit ihnen verwandt. Als Grabtiere weisen sie charakteristische Grabhände auf und besitzen zudem keine äusserlich sichtbaren Ohren, keinen Schwanz und unter dem Fell verborgene Augen.  Der nachtaktive Goldmull lebt in der Kalahari-Wüste Afrikas und vergräbt sich dort im Sand. Wegen seiner niedrigen Stoffwechselrate und der effizienten Nierenfunktion reicht ihm die über die Nahrung aufgenommene Flüssigkeit aus. Unser Exemplar stammt aus einem Nachlass.

Sammlungsnummer: NMSG-V6573

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studierende

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter