Logo Naturmuseum St.Gallen

Falco rusticolus (Gerfalke)

Der Gerfalke ist die weltweit grösste Falkenart und lebt in den Tundren der nördlichen Hemisphäre. Wegen seiner hohen Fluggeschwindigkeit im Horizontalflug wird er seit dem Mittelalter gerne in der Falknerei eingesetzt und gilt bis heute als besonders wertvoll. Entsprechend ist der Anteil wild lebender Gerfalken stark zurückgegangen, weshalb diese Falkenart heute unter strengem Schutz steht. Das Naturmuseum St.Gallen hat diesen Gerfalken 2021 im Tausch mit Schweizer Schneehühnern vom Naturmuseum Reykjavik erhalten. Diese wurden für eine wissenschaftliche Untersuchung zu Darmparasiten gesucht.

Sammlungen von Naturmuseen werden stetig erweitert, zunehmend stehen diese weltweit auch im Austausch untereinander. Ihre Bestände dokumentieren langfristig die Entwicklung von Arten, aber auch von sich verändernden Lebensräumen und ermöglichen wissenschaftliche Untersuchungen. Nur so können Naturmuseen ihrer Funktion als Naturarchiv gerecht werden.

Sammlungsnummer: NMSG-V7985

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter