Logo Naturmuseum St.Gallen

Veranstaltungen

Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie Aufzeichnungen vergangener Veranstaltungen.

jeweils Sa/So, 11 und 14 Uhr

Film «Grünes Gallustal»

Wie könnte ein grüneres St.Gallen aussehen?
Dieser Film zeigt Möglichkeiten für eine nachhaltige Stadtentwicklung auf.
Dauer: 30 Minuten, Spühl-Saal

Di 7. Februar 2023, 19.30 Uhr

Mineralogischer Verein: Auf Opalsuche in Australien

Eine Einführung in die Faszination der Opale und Einblicke in die Opal-Schleiferei mit Franziska Winzeler und Bruno Schneider, F+B Opale. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

95% des weltweiten Opal-Abbaus findet in Australien statt. Franziska Winzeler und Bruno Schneider verbrachten in den letzten Jahren jeweils mehrere Monate inmitten endloser Wüsten des australischen Outback auf der Suche nach wertvollen Opalen. Einige solcher Fundstücke können am Vortragsabend bewundert und bei Interesse vielleicht auch käuflich erworben werden.

ineralogischer Verein: Auf Opa

Mi 8. Februar 2023, 12.15 - 13 Uhr

Konfliktmanagement zwischen Tier und Mensch in der Stadt St.Gallen

Zu Gast: Peter Baumann, Stadtpolizei St.Gallen. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

Das Füttern von Wildtieren ist bei Einwohner:innen der Stadt weit verbreitet – nicht immer zur Freude aller. Es führt nicht nur zu Problemen zwischen Menschen mit unterschiedlichen Ansichten, sondern beeinflusst auch den Lebensraum der Stadttiere. Der Vortrag ermöglicht Einblicke in die Lösungsansätze solcher Konflikte durch das Ressort «Tierschutz» der Stadtpolizei St.Gallen.

onfliktmanagement zwischen Tie

Mi 8. Februar 2023, 19 - 21 Uhr

NWG Stadtvortrag: Wie wir Menschen wurden – Hominidenfunde aus dem Allgäu

Vortrag von Prof. Dr. Madelaine Böhme, Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment, Universität Tübingen. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

Dass die Wiege der Menschheit in Afrika liegt, galt lange als unumstösslich. Doch mehrere Fossilienfunde der letzten Jahre passen nicht mehr in dieses Bild. So legt ein Fund aus Süddeutschland nahe, dass sich der aufrechte Gang und die gemeinsamen Vorfahren des Menschen und der Menschenaffen möglicherweise nicht in Afrika, sondern in Europa entwickelt haben. Die neue Menschenaffen-Art Danuvius guggenmosi, die vor 11,62 Millionen Jahren im Allgäu lebte, legt nahe, dass der aufrechte Gang nicht nur älter ist als bisher vermutet, sondern sich schon zu Beginn der Hominiden-Evolution herausbildete. Dies stellt bisherige Theorien in Frage.

WG Stadtvortrag: Wie wir Mensc

Do 9. Februar 2023, Do 16. Februar 2023, 14.30 - 17 Uhr

«Zäme im Naturmuseum»
Museumsbesuche für Menschen mit Demenz

Veranstalter: Verein mosa!k St.Gallen
www.mosaik-demenz.ch

Zäme im Naturmuseum»<br> Mu

Fr 10. Februar 2023, 19 Uhr

Schlaflos in Norwegen

Vortrag mit fotografischen Eindrücken von spektakulären Vogelarten in Norwegen.
Veranstalter: BirdLife St.Gallen - Bodensee. Freier Eintritt, Kollekte.

chlaflos in Norwegen

So 12. Februar 2023, 10.15 - 11 Uhr

Der Stadtnatur auf der Spur

Führung mit Matthias Meier, Museumsdirektor. Es gilt der Museumseintritt.

Mehr dazu …

Die Eigenproduktion des Naturmuseums St.Gallen widmet sich ganz der Natur in der Stadt und diese hält einige Überraschungen bereit. Die Führung macht auf die Besonderheiten und Verstecke der tierischen Stadtbewohner aufmerksam und beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

er Stadtnatur auf der Spur

Mi 15. Februar 2023, 13.45 - 16.30 Uhr (AUSGEBUCHT!)

Jugendlabor «Die Welt der Steine – mehr als kalt und grau»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.
CHF 12.– inkl. Zvieri, Anfrage für Warteliste: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Hast Du gewusst, dass manche Steine schwimmen können? Oder dass es Steine gibt, die ganz weich sind? An diesem Nachmittag kratzt und hämmerst du. Du tröpfelst ganz vorsichtig mit Säure und erforscht so die verschiedensten Steinarten. Findest Du ein System, um Steine zu ordnen? Begleitet wirst du von einer angehenden Lehrperson der PHSG.

ugendlabor «Die Welt der Stei

Mi 15. Februar 2023, 19 - 20 Uhr

Darwin in der Stadt – wie sich Stadtwildtiere verändern

Vortrag von Dr. Madeleine Geiger, Biologin, Naturmuseum St.Gallen. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

Die Natur macht nicht vor der Stadtgrenze halt. Die städtische Umwelt bedeutet oft stark veränderte Umweltbedingungen für die darin lebenden Tiere. Dadurch wird manchmal auch deren Evolution in neue Bahnen gelenkt. Dieser Vortrag erzählt von verblüffenden Geschichten und bemerkenswerten Entwicklungen rund um die Evolution unserer wilden Nachbarn in der Stadt.
Bild: Sandra Gloor / swild.ch

arwin in der Stadt – wie sic

Sa 18. Februar 2023, So 19. Februar 2023, jeweils 10 - 17 Uhr

Natur- und Tierfilmfestival

Eine Filmauswahl des Festivals «NaturVision»

Mehr dazu …

Von mutigen Kröten und sparsamen Wüsten­füchsen – das Naturmuseum wird zum Kino. 23 Natur­- und Tierfilme an zwei Tagen, die einen überraschenden Einblick in die vielfältige Natur und ihre Schönheit ermöglichen, aber auch deren Gefährdung thematisieren. Teil des Programms sind auch die Preisträger des internationalen Film­festivals «NaturVision».

atur- und Tierfilmfestival

Fr 24. Februar 2023, 19 - 20.30 Uhr

Infoabend Amphibienschutz St.Gallen – Appenzell

Vortrag von Dr. Jonas Barandun, Biologe, Ökonzept GmbH
Anmeldung bis 22. Februar 2023 an: barandun@oekonzept.ch 

Mehr dazu …

Gemeinsam mit Vertretern der Kantone St.Gallen und Appenzell bietet Jonas Barandun Einblicke in aktuelle Schwerpunkte und Projekte im Amphibienschutz der Region. Anschliessend Apéro und freier Austausch.

nfoabend Amphibienschutz St.Ga

Mi 1. März 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Bionik: Was kann der Mensch von der Natur lernen?»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag forschen wir unter Anleitung einer Studentin oder eines Studenten der Pädagogischen Hochschule St.Gallen zum Thema «Bionik». Im Fokus steht die praktische Arbeit: Es werden Flugsamen gebastelt, stabile Brücken konstruiert, schnelle Fahrzeuge gebaut und Ameisenroboter zum Laufen gebracht.

ugendlabor «Bionik: Was kann

Mi 8. März 2023, 18 - 18.30 Uhr

Alles Einerlei? Kein Ei wie das andere

Mit Karin Urfer, Kuratorin Wirbellose (inkl. kleiner Apéro)
Es gilt der Museumseintritt.

Mehr dazu …

Kurze und knackige Infos – im Museumscafé serviert. Im März nimmt Sie Kuratorin Karin Urfer mit in die faszinierende Welt der Eier, die nicht immer oval und weiss sind. Schnecken-, Spinnen-, Vogel-, Insekten- oder Schnabeltier-Eier: jedes hat seine Besonderheit. Doch welches Ei gehört wem und warum? Mitmachen, nachfragen, geniessen!

lles Einerlei? Kein Ei wie das

Mi 22. März 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Allerlei rund ums Ei – harte Schale, weicher Kern»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wie kann ich feststellen, ob ein Ei noch frisch ist? Und warum sind manche Eier braun und andere weiss? An diesem Experimentiernachmittag kommen wir dem Mysterium Ei auf die Spur. Mit spannenden Versuchen testen wir die Stärke der Eierschale und finden dank Newtons erstem Gesetz heraus, ob ein Ei gekocht ist oder nicht. 

ugendlabor «Allerlei rund ums

Mi 22. März 2023, 19 - 20 Uhr

Tier des Jahres 2023: Die Blauflügelige Ödlandschrecke

Vortrag von Pro Natura. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

Die Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens) wirbt 2023 für den Schutz vergänglicher Naturparadiese. Die wärmeliebende Heuschrecke mag karge Flächen mit wenig Vegetation. Sie ist perfekt an die Farbe ihres Untergrundes angepasst und ist selbst auf kurze Distanz kaum zu entdecken. Das ändert sich abrupt, wenn man dem Tier zu nahe tritt. Dann wirft sich das rund 2 cm grosse Insekt in die Luft, entfaltet seine blau-schwarzen Flügel und schwirrt davon. Doch kaum leuchtet das überraschende Farbenspiel auf, ist es auch schon wieder vorbei. Das Tier landet und wird von der Landschaft buchstäblich verschluckt.
Bild: Blickwinkel / F. Perseke

ier des Jahres 2023: Die Blauf

Sa 25. März 2023, 14 - 17 Uhr

Exkursion «Fossile Vogelspuren bei der Martinsbrücke»

Mit Urs Oberli, paläontologischer Präparator und Dr. H. Furrer, Paläontologe 
Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch
Gutes Schuhwerk und warme Kleidung mitbringen!

Mehr dazu …

Vogelspuren sind direkte Zeugen der Fortbewegung, im Gegensatz zu einzelnen Knochen oder ganzen Skeletten gestorbener Tiere. Wir besichtigen eine wissenschaftliche Ausgrabung des Naturmuseums in 18 Millionen Jahre alten Strandablagerungen der Oberen Meeresmolasse. Dabei decken wir auf, wie sich die Vögel bewegten und wie die damalige Landschaft aussah.

xkursion «Fossile Vogelspuren

Mi 5. April 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Allerlei rund ums Ei – harte Schale, weicher Kern»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wie kann ich feststellen, ob ein Ei noch frisch ist? Und warum sind manche Eier braun und andere weiss? An diesem Experimentiernachmittag kommen wir dem Mysterium Ei auf die Spur. Mit spannenden Versuchen testen wir die Stärke der Eierschale und finden dank Newtons erstem Gesetz heraus, ob ein Ei gekocht ist oder nicht. 

ugendlabor «Allerlei rund ums

Sa 8. April 2023, 14 - 17 Uhr

Walk-in Basteln «Male kunterbunte Ostereier»

Es gilt der Museumseintritt.

Mehr dazu …

Bunte Eier gehören zu Ostern wie süsse Schoggihasen. In der Eiermal-Werkstatt werden aus weissen Eiern mithilfe von Farbe, Filz und Federn einmalige Kunstwerke, die jeder Osterhase gerne versteckt.

alk-in Basteln «Male kunterbu

Sa 8. April 2023, 9 - 10 Uhr

Das frühe Huhn

Museumsdirektor Matthias Meier führt durch die Sonderausstellung. Mit Tierfütterung.
Es gilt der Museumseintritt.

So 23. April 2023, 17 - 19 Uhr

WochenAusKlang im Museumscafé

Mit dem Musiker Peter Lenzin. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

(Bild: Thomas Egger)

ochenAusKlang im Museumscafé

Mi 26. April 2023, 19 - 20 Uhr

Vogel des Jahres 2023: Der Sumpfrohrsänger

Vortrag von BirdLife. Freier Eintritt.

Mehr dazu …

Der kleine braune Singvogel wirkt auf den ersten Blick eher unscheinbar, doch der Sumpfrohrsänger ist ein virtuoses Gesangstalent. Um dem Sumpfrohrsänger zu helfen, müssen Lebensräume im Rahmen einer funktionsfähigen Ökologischen Infrastruktur wiederhergestellt und langfristig gesichert werden. Nun hat BirdLife Schweiz den Sumpfrohrsänger zum Vogel des Jahres gewählt.
Foto: Patrick Donini

ogel des Jahres 2023: Der Sump

Fr 28. April 2023, 19 - 20.30 Uhr

Stimmen der Natur im Jahresverlauf

Vortrag von Uwe Westphal, Biologe und Tierstimmen-Imitator. Freier Eintritt.

Sa 29. April 2023, 8 - 11 Uhr

Exkursion im Goldachtobel

Mit Uwe Westphal, Biologe und Tierstimmen-Imitator
Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mi 3. Mai 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Fossiliendetektive: Zeitreise in die Vergangenheit»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wieso finden wir versteinerte Haie im Säntisgebiet? Welche Tiere haben in dieser Zeit sonst noch im Alpsteingebiet gelebt? Gemeinsam mit einer angehenden Lehrperson der PHSG gehst du auf eine abenteuerliche Zeitreise zurück ins Erdmittelalter. Du findest heraus, wie die damaligen Urzeitlebewesen ausgesehen haben und machst einen Gipsabdruck eines echten Fossils.

ugendlabor «Fossiliendetektiv

Mi 3. Mai 2023, 18 - 18.30 Uhr

Der Kiesel: ein echter Rolling Stone

Mit Matthias Meier, Museumsdirektor (inkl. kleiner Apéro)
Es gilt der Museumseintritt.

er Kiesel: ein echter Rolling

So 14. Mai 2023, 10 - 17 Uhr

Muttertags-Spezial «Lebkuchenherzen verzieren»

Für Kinder in Begleitung von Erwachsenen.
Es gilt der Museumseintritt, ohne Voranmeldung.

Mehr dazu …

Am Tag der Mütter richtet das Naturmuseum den Fokus auf das Familienleben in der Tierwelt. Ausgerüstet mit dem Forscherheft «Familienbande» und einer Lupe entdecken Klein und Gross, ob Rabeneltern wirklich schlechte Eltern sind und wer bei den Wildschweinen der Chef der Rotte ist. Für die beste aller Mütter kann im Spühl-Saal ein Lebkuchenherz liebevoll verziert werden.

uttertags-Spezial «Lebkuchenh

Mi 17. Mai 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Wer lebt im Boden? Furchteinflössende Winzlinge und Co.»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag erforschen wir die unentbehrliche Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen – den Boden. Mit Experimenten kommen wir den organischen Substanzen und mineralischen Bestandteilen auf die Schliche. Der Boden beherbergt aber auch eine Vielzahl von Lebewesen, die ganz genau unter die Lupe genommen werden.

ugendlabor «Wer lebt im Boden

Fr 19. Mai 2023, 19 Uhr

Vernissage «Kleiner Kiesel ganz gross»

Neue Sonderausstellung vom 20. Mai bis 17. September 2023

So 21. Mai 2023, 10 - 17 Uhr

Internationaler Museumstag

Mit Spezialprogramm, freier Eintritt

Mi 24. Mai 2023, 18 - 20 Uhr

Gesteine bestimmen – Einführungskurs Geologie

5 Kurstage mit Dr. Benjamin Jost: 24./31.5., 7./14.6., 17.6. (Exkursion)
CHF 170.-, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Sind Steine für Sie nur kalt und grau? In unserem Kurs beweist Ihnen Geologe Dr. Benjamin Jost das Gegenteil und führt Sie in die Geheimnisse der Steinwelt ein. An vier Kursabenden lernen Sie Gesteine in groben Zügen bestimmen und erfahren mehr zu ihrer Entstehungsgeschichte. Das neu erarbeitete Wissen werden Sie bei einer geologischen Stadt-Exkursion in St.Gallen gleich anwenden können. Dabei gehen Sie Fragen wie «Woraus besteht der Untergrund, auf dem wir stehen?», «Aus welchen Gesteinen wurden unsere imposanten Bauten errichtet?» und «Wie prägten die Vergletscherungen das Stadtbild von St.Gallen?» auf den Grund.

esteine bestimmen – Einfüh

Sa 27. Mai 2023, 14 - 16 Uhr

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Mit Spezialprogramm. Es gilt der Museumseintritt.

Sa 3. Juni 2023, 14 - 17 Uhr

Walk-in Basteln «Schleife ein Speckstein-Amulett»

Es gilt der Museumseintritt.

alk-in Basteln «Schleife ein

Mi 7. Juni 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Die Welt der Steine – mehr als kalt und grau»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Hast Du gewusst, dass manche Steine schwimmen können? Oder dass es Steine gibt, die ganz weich sind? An diesem Nachmittag kratzt und hämmerst du. Du tröpfelst ganz vorsichtig mit Säure und erforscht so die verschiedensten Steinarten. Findest Du ein System, um Steine zu ordnen? Begleitet wirst du von einer angehenden Lehrperson der PHSG.

ugendlabor «Die Welt der Stei

So 11. Juni 2023, 17 - 19 Uhr

WochenAusKlang im Museumscafé

Mit dem Duo allegro. Freier Eintritt.

Mi 21. Juni 2023, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Eintauchen ins kühle Nass: Experimente mit Wasser»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Möchtest du die Geheimnisse des Wassers entdecken? Wie wird die Qualität bestimmt und wer wohnt alles im kühlen Nass? Mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen erforschst du einen ganzen Nachmittag lang das überraschendste Element unserer Erde: das Wasser! Für Kinder ab dem 3. Schuljahr, die keine Angst davor haben, nass zu werden…

ugendlabor «Eintauchen ins ku

Sa 24. Juni 2023, 14 - 16 Uhr

Workshop: Steinhaufen im eigenen Garten anlegen

Mit Markus Allemann, Naturgärtner. Es gilt der Museumseintritt.

orkshop: Steinhaufen im eigene

So 25. Juni 2023, 10.30 - 13 Uhr

Exkursion «Höhlenbären im Wildkirchli»

In Zusammenarbeit mit dem Kulturmuseum St.Gallen
CHF 20.-, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studierende

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter

Newsletter Allgemein
Anrede
Folgende Themen interessieren mich: