Logo Naturmuseum St.Gallen

Veranstaltungen

Halbjahres-Programm Januar bis Juni 2024
Download PDF

Di 5. März 2024, 19.30 Uhr

Mineralogischer Verein St.Gallen: Bergkristall und Rosenrot – Mineralien unter Aufsicht am Gotthard

Mit Peter Amacher, Geologe und Urner Mineralienaufseher beim Bau der zweiten Gotthardröhre

Mehr dazu …

Eine aussergewöhnliche Aufgabe beim Bau der zweiten Gotthardröhre hat Peter Amacher: als Mineralienaufseher wacht er mit einem Team von Strahlern über die während des Vortriebs zutage tretenden Mineralien auf der Urner Seite. Im Vortrag erzählt er aus seinem manchmal gefährlichen Arbeitsalltag, von spektakulären Funden, von Sabotageakten und Beinah-Unfällen.
Gäste sind herzlich willkommen.

ineralogischer Verein St.Galle

Mi 6. März 2024, 19 - 20 Uhr

Tier des Jahres 2024: der Europäische Iltis

Vortrag von Darius Weber, Zoologe

Mehr dazu …

Der Wildtierbiologe Dr. Darius Weber berichtet über das Tier des Jahres 2024: den Europäischen Iltis (Mustela putorius). Pro Natura hat ihn als «idealen Botschafter für gut vernetzte Kulturlandschaften mit vielen Versteckmöglichkeiten» ausgewählt. Der kleine Jäger ist auf reich gegliederte Agrarflächen und Feuchtgebiete angewiesen, wo er auch seine Hauptnahrung – Frösche und Kröten – findet. Der Einzelgänger meidet offene Flächen und zieht sich im Winter mit seinem dünnen Fell gerne in ruhige Winkel von Ställen und Scheunen zurück.

Foto: Stefan Huwiler

ier des Jahres 2024: der Europ

Mi 13. März 2024, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Allerlei rund ums Ei – harte Schale, weicher Kern»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri

Mehr dazu …

Wie kann ich feststellen, ob ein Ei noch frisch ist? Und warum sind manche Eier braun und andere weiss? An diesem Experimentiernachmittag kommen wir dem Mysterium Ei auf die Spur. Mit spannenden Versuchen testen wir die Stärke der Eierschale und finden dank Newtons erstem Gesetz heraus, ob ein Ei gekocht ist oder nicht. 

ugendlabor «Allerlei rund ums

Mi 13. März 2024, 18 - 18.30 Uhr

Evolution der Stadtvögel

Mit Madeleine Geiger, Leitung Sammlung und Forschung
Es gilt der Museumseintritt, inkl. kleiner Apéro.

Mehr dazu …

Früher wie heute macht die Natur – inklusive vieler Vögel – nicht vor den Stadtgrenzen halt. All diese Stadtvögel haben eines gemeinsam: Sie müssen mit menschlicher Nähe und unseren Infrastrukturen zurechtkommen. Um das zu schaffen, müssen sich die Vögel anpassen. Die Städte ändern sich jedoch laufend und so stehen auch die Vögel ständig vor neuen Herausforderungen. Lernen Sie unseren gefiederten wilden Nachbarn einmal von einer ganz anderen Seite kennen und lassen Sie sich von ihren Geschichten zusammen mit uns Menschen überraschen.

volution der Stadtvögel

Sa 16. März 2024, 14 - 15 Uhr

Führung durch die Wildvogelpflegestation im Naturmuseum

Mit Mitarbeitenden der Wildvogelpflegestation

ührung durch die Wildvogelpf

Mi 20. März 2024, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Allerlei rund ums Ei – harte Schale, weicher Kern»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri

Mehr dazu …

Wie kann ich feststellen, ob ein Ei noch frisch ist? Und warum sind manche Eier braun und andere weiss? An diesem Experimentiernachmittag kommen wir dem Mysterium Ei auf die Spur. Mit spannenden Versuchen testen wir die Stärke der Eierschale und finden dank Newtons erstem Gesetz heraus, ob ein Ei gekocht ist oder nicht. 

ugendlabor «Allerlei rund ums

Mi 20. März 2024, 19 - 20 Uhr

Vogel des Jahres 2024: der Zwergtaucher

Vortrag von BirdLife

Mehr dazu …

Ein kleines Federknäuel unserer Gewässer und Feuchtgebiete ist der Vogel des Jahres 2024. Er ist der kleinste Wasservogel und ist Symbol für qualitativ hochwertige Gewässer. Der Erhalt bestehender Lebensräume ist für ihn ebenso wichtig wie die Wiederherstellung und Neuschaffung von Gewässern. Damit ist er Botschafter für den Aufbau einer Ökologischen Infrastruktur und ebnet auch vielen anderen Lebewesen den Weg zu einem zusammenhängenden Mosaik aus wertvollen Lebensräumen.

ogel des Jahres 2024: der Zwer

Sa 30. März 2024, 14 - 17 Uhr

Walk-in Basteln «Male kunterbunte Ostereier»

Es gilt der Museumseintritt, ohne Anmeldung. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mehr dazu …

Bunte Eier gehören zu Ostern wie süsse Schoggihasen. In der Eiermal-Werkstatt werden aus weissen Eiern mithilfe von Farbe, Filz und Federn einmalige Kunstwerke, die jeder Osterhase gerne versteckt.

alk-in Basteln «Male kunterbu

Sa 30. März 2024, 9 - 10 Uhr

Das frühe Huhn: «Allerlei rund ums Ei»

Führung durch die Sonderausstellung mit Tierfütterung

Mehr dazu …

Der frühe Vogel fängt den Wurm – und was tut eigentlich das frühe Huhn? Diese öffentliche Führung durch die Sonderausstellung ist eine Gelegenheit, der vielfältigen Welt der Eierleger für einmal während der morgendlichen Ruhe näher zu kommen, wenn das Museum noch geschlossen ist.

as frühe Huhn: «Allerlei ru

Mi 3. April 2024, 19 - 20 Uhr

Fisch des Jahres 2024: die Marmorata-Forelle

Mit einer Fachperson vom Amt für Natur, Jagd und Fischerei (ANJF)

Mehr dazu …

Der Schweizerische Fischerei-Verband SFV hat die Marmorata zum «Fisch des Jahres 2024» gewählt, weil sie die vielfältige Biodiversität der Alpensüdseite eindrücklich illustriert.
Nur wenige Menschen in unserem Land kennen diese verborgen lebende Fischjägerin. Einst war sie die heimliche Herrscherin in den Flüssen der italienischen Schweiz, doch die Industrialisierung setzte der Herrschaft der mächtigen Marmorata ein Ende mit Kraftwerken, Staudämmen und mickrigem Restwasser.

Foto: Michel Roggo

isch des Jahres 2024: die Marm

Mi 24. April 2024, 18 - 21 Uhr

Einführungskurs «Insekten und Spinnentiere»

4 Theorieabende und 3 Exkursionen

inführungskurs «Insekten un

Sa 27. April 2024, 14 - 16 Uhr

Workshop «Jedem Standort seine Vielfalt»

Praxistipps für schattig-trockene Lebensräume mit Markus Allemann, Naturgärtner

orkshop «Jedem Standort seine

Mi 8. Mai 2024, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Bionik: Was kann der Mensch von der Natur lernen?»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag forschen wir unter Anleitung einer Studentin oder eines Studenten der Pädagogischen Hochschule St.Gallen zum Thema «Bionik». Im Fokus steht die praktische Arbeit: Es werden Flugsamen gebastelt, stabile Brücken konstruiert, schnelle Fahrzeuge gebaut und Ameisenroboter zum Laufen gebracht.

ugendlabor «Bionik: Was kann

Mi 8. Mai 2024, 18 - 18.30 Uhr

Fotofallen: Tipps und Tricks

Mit Lorenzo Vinciguerra, Kurator Säugetiere
Es gilt der Museumseintritt, inkl. kleiner Apéro.

otofallen: Tipps und Tricks

Fr 10. Mai 2024, 19 Uhr

Vernissage «Fledermäuse – geheimnisvoll, faszinierend, schützenswert»

Neue Sonderausstellung 11.05.–22.09.2024

So 12. Mai 2024, 10 - 17 Uhr

Muttertags-Spezial «Lebkuchenherzen verzieren»

Es gilt der Museumseintritt. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mehr dazu …

Am Tag der Mütter richtet das Naturmuseum den Fokus auf das Familienleben in der Tierwelt. Ausgerüstet mit dem Forscherheft «Familienbande» und einer Lupe entdecken Klein und Gross, ob Rabeneltern wirklich schlechte Eltern sind und wer bei den Wildschweinen der Chef der Rotte ist. Für die beste aller Mütter kann im Spühl-Saal ein Lebkuchenherz liebevoll verziert werden.

uttertags-Spezial «Lebkuchenh

Mi 15. Mai 2024, 19 - 20 Uhr

Lebendige Nacht – Fledermäuse in der nächtlichen Stadt

Mit Madeleine Geiger, Biologin, StadtWildTiere und Naturmuseum St.Gallen

Sa 25. Mai 2024, 14 - 16 Uhr

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Mit Spezialprogramm. Es gilt der Museumseintritt.

So 26. Mai 2024, 10 - 17 Uhr

Internationaler Museumstag

Mit Spezialprogramm. Freier Eintritt.

Sa 1. Juni 2024, 20.30 Uhr

Exkursion «Kleines und Grosses Mausohr – (Über)leben in der Kulturlandschaft»

Mit René Güttinger, Verein Fledermausschutz, Eichberg
CHF 20.-, Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mi 12. Juni 2024, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Hoch hinaus: Die Kunst des Fliegens»

Experimentiernachmittag für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse.

CHF 12.– inkl. Zvieri

Mi 12. Juni 2024, 18 - 19 Uhr

Fledermäuse – geheimnisvoll, faszinierend, schützenswert

Führung durch die Sonderausstellung mit Matthias Meier, Museumsdirektor

Sa 15. Juni 2024, 14 - 17 Uhr

Walk-in Basteln «Fledermaus-Sockentierli basteln»

Es gilt der Museumseintritt. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

alk-in Basteln «Fledermaus-So

Mi 19. Juni 2024, 18.30 - 20 Uhr

Podiumsgespräch mit Thomas Zurbuchen, ehemaliger Wissenschaftsdirektor der NASA

Veranstaltungsort: Tonhalle St.Gallen, CHF 20.–

Mehr dazu …

Das Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Thomas Zurbuchen (ehemaliger Wissenschaftsdirektor der NASA) und Dr. Barbara Bleisch (SRF-Moderatorin «Sternstunde Philosophie») dreht sich um das Universum und der Rolle des Menschen darin. Wieso faszinieren uns die Weiten des Alls seit Menschengedenken? Was können wir von der Beschäftigung mit den Sternen für unser irdisches Leben lernen? Sind wir allein im All? Diesen und vielen weiteren Fragen wird sich Thomas Zurbuchen an diesem Abend stellen.

odiumsgespräch mit Thomas Zu
Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studierende

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter

Newsletter Allgemein
Anrede
Folgende Themen interessieren mich: