Logo Naturmuseum St.Gallen

Veranstaltungen

Mi 10. Februar 2021, 19 Uhr

NWG Zoom-Vortrag: Fische und Saurier aus der mittleren Trias von Davos

Dr. Heinz Furrer, ehemaliger Kurator, Paläontologisches Institut und Museum der Universität Zürich

Hier gehts zur Zoom Anleitung

Mehr dazu …

Meeting-ID: 991 0149 8862 | Kenncode: 440531

Livestream auch via unseren YouTube-Kanal.

Seit 1989 wurden durch Forschende der Universität Zürich und engagierte Amateure zahlreiche, meist gut erhaltene Fossilien aus der sogenannten Prosanto-Formation in der Umgebung von Davos geborgen. Diese Reste von Wirbeltieren, Wirbellosen und Pflanzen stammen aus der mittleren Trias und sind rund 240 Millionen Jahre alt. Aus der hochalpinen Grabung am Fusse des Gletscher Ducans kamen bisher 27 verschiedene Knochenfisch-Arten, darunter zwei Quastenflosser, sowie drei aquatische Reptilien ans Tageslicht. Heinz Furrer, Leiter der alljährlichen, vom Kanton Graubünden bewilligten und finanzierten Fossiliengrabungen, berichtet in seiner Zoom-Präsentation über den aktuellen Wissensstand dieser eindrücklichen Fundstelle. Bild: Tomas Wüthrich

WG Zoom-Vortrag: Fische und Sa

Mi 17. Februar 2021, 19 Uhr

Zoom-Vortrag: Murmeltiere, auch sie gehören zu den Hörnchen

Vortrag von Dr. Jürg Paul Müller, J. P. Mueller – Science & Communication, Chur

Der Link zum Zoom-Vortrag folgt in Kürze.

Hier gehts zur Zoom Anleitung

Mehr dazu …

Meeting-ID: 953 0270 5589 | Kenncode: 979767

Livestream auch via unseren YouTube-Kanal.

Über 250 Hörnchenarten gibt es auf der Erde, aber nur zwei in der Schweiz: das Eichhörnchen und das Alpenmurmeltier.  Das Murmeltier zeigt viele spezielle Anpassungen an das Leben in der offenen, kühlen Gebirgssteppe. Es gräbt ausgedehnte Baue, die es vor der Witterung und den Feinden schützen. Sein Leben in Grossfamilien sichert einen ausreichenden Lebensraum und eine wirkungsvolle Fortpflanzungsstrategie. Nahrungsengässe übersteht es dank einem tiefen Winterschlaf.  Aber wie sieht die Zukunft dieses Alpenbewohners aus, wenn die Klimaerwärmung stetig zunimmt?

oom-Vortrag: Murmeltiere, auch

Mi 17. März 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Allerlei rund ums Ei – harte Schale, weicher Kern»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wie kann ich feststellen, ob ein Ei noch frisch ist? Und warum sind manche Eier braun und andere weiss? An diesem Experimentiernachmittag kommen wir dem Mysterium Ei auf die Spur. Mit spannenden Versuchen testen wir die Stärke der Eierschale und finden dank Newtons erstem Gesetz heraus, ob ein Ei gekocht ist oder nicht. 

ugendlabor «Allerlei rund ums

Sa 20. März 2021, 10 - 17 Uhr

Wie entsteht ein Schoggihase?

Vorführung der Arbeitsschritte und Schoggihasen­-Verkauf durch Jolanda und Beat Gerber

ie entsteht ein Schoggihase?

So 21. März 2021, 10.15–12.15 / 12.30–14.30 / 14.45–16.45 Uhr

Selber einen Schoggihasen giessen

Mit den Confiseuren Jolanda und Beat Gerber. CHF 20.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Osterhasen sind schnell verzehrt – die Produktion dauert etwas länger. Wer sich selbst in diesem zuckersüssen Handwerk versuchen möchte, hat in den Workshops der beiden Konditoren Jolanda und Beat Gerber die Gelegenheit dazu. Achtung: Schoggihände inklusive!

elber einen Schoggihasen giess

Mi 24. März 2021, 19 Uhr

Der Steinkauz – Vogel des Jahres 2021

Vortrag von Dr. Stefan Greif, Projektleiter Artenförderung, BirdLife Schweiz

Sa 27. März 2021, So 28. März 2021, 10.15–12.15 / 12.30–14.30 / 14.45–16.45 Uhr

Selber einen Schoggihasen giessen

Mit den Confiseuren Jolanda und Beat Gerber. CHF 20.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Osterhasen sind schnell verzehrt – die Produktion dauert etwas länger. Wer sich selbst in diesem zuckersüssen Handwerk versuchen möchte, hat in den Workshops der beiden Konditoren Jolanda und Beat Gerber die Gelegenheit dazu. Achtung: Schoggihände inklusive!

elber einen Schoggihasen giess

Mi 31. März 2021, 14 - 16 Uhr

Eiermalen für Familien

Es gilt der Museumseintritt, ohne Anmeldung.

Mehr dazu …

Bunte Eier gehören zu Ostern wie süsse Schoggihasen. In der Eiermal-Werkstatt werden aus weissen Eiern mithilfe von Farbe, Filz und Federn einmalige Kunstwerke, die jeder Osterhase gerne versteckt.

iermalen für Familien

Mi 7. April 2021, 12.15 Uhr

Alpeneier: Wolpertinger, Gams und Tatzelwurm

Zu Gast: Dr. Anne Blaich, Biologin, freie Mitarbeiterin des Jagdund Fischereimuseums München

Mi 7. April 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Allerlei rund ums Ei – harte Schale, weicher Kern»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wie kann ich feststellen, ob ein Ei noch frisch ist? Und warum sind manche Eier braun und andere weiss? An diesem Experimentiernachmittag kommen wir dem Mysterium Ei auf die Spur. Mit spannenden Versuchen testen wir die Stärke der Eierschale und finden dank Newtons erstem Gesetz heraus, ob ein Ei gekocht ist oder nicht. 

ugendlabor «Allerlei rund ums

Mi 21. April 2021, 19 Uhr

Das Bruderhahn-Programm

Vortrag von Roman Clavadetscher, Gallina Bio AG, Malans

Sa 24. April 2021, So 25. April 2021, 10 - 17 Uhr

Natur- und Tierfilmfestival

Vom wilden Wald zur verrückten Welt der Hörnchen. 28 herausragende Natur- und Tierfilme vom Festival «NaturVision 2020»

atur- und Tierfilmfestival

Mi 5. Mai 2021, 12.15 Uhr

Die «unsichtbaren» Eier der Gliederfüsser

Zu Gast: Karin Urfer, Biologin, Kuratorin Wirbellose, Naturmuseum St. Gallen

Mi 5. Mai 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor zum Muttertag: «Das Geheimnis der Blumen»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag wird nicht nur geforscht, sondern auch ganz fleissig Muttertagsgeschenke gebastelt. Im Fokus stehen Blumen, die nicht nur schön aussehen, sondern auch viele kleine Geheimnisse beherbergen, denen wir zusammen auf die Schliche kommen.

ugendlabor zum Muttertag: «Da

So 9. Mai 2021, 10 - 17 Uhr

Muttertags-Spezial: Lebkuchenherz verzieren

Es gilt der Museumseintritt, ohne Anmeldung

uttertags-Spezial: Lebkuchenhe

So 16. Mai 2021, 10 - 17 Uhr

Internationaler Museumstag

Mit Spezialprogramm. Freier Eintritt.

Sa 22. Mai 2021, 14 - 16 Uhr

Internationaler Tag der Biodiversität

Mit Spezialprogramm.

Mi 26. Mai 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Bionik: Was kann der Mensch von der Natur lernen?»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag forschen wir unter Anleitung einer Studentin oder eines Studenten der Pädagogischen Hochschule St.Gallen zum Thema «Bionik». Im Fokus steht die praktische Arbeit: Es werden Flugsamen gebastelt, stabile Brücken konstruiert, schnelle Fahrzeuge gebaut und Ameisenroboter zum Laufen gebracht.

ugendlabor «Bionik: Was kann

Sa 12. Juni 2021, 14 - 16 Uhr

Sockentierli basteln und Spannendes über die Tierpräparation erfahren

Öffentlicher Familienanlass mit Führung und Basteln zur aktuellen Sonderausstellung, CHF 5.–/Kind. Limitierte Plätze.

Mehr dazu …

An diesem Museumsabenteuer schauen wir dem grossen Nilkrokodil einmal ganz tief ins Maul und vergleichen sein Innenleben mit dem des Streicheldachses. Schnell stellen wir fest, dass die Tiere heute anders präpariert werden als früher. Beim Ausstopfen von Socketierlis werden wir selber zu Präparatorinnen und Präparatoren und lassen unserer Kreativität freien Lauf.

ockentierli basteln und Spanne

Mi 16. Juni 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Eintauchen ins kühle Nass: Experimente mit Wasser»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Möchtest du die Geheimnisse des Wassers entdecken? Wie wird die Qualität bestimmt und wer wohnt alles im kühlen Nass? Mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen erforschst du einen ganzen Nachmittag lang das überraschendste Element unserer Erde: das Wasser! Für Kinder ab dem 3. Schuljahr, die keine Angst davor haben, nass zu werden…

ugendlabor «Eintauchen ins k

Mi 28. Juli 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Eintauchen ins kühle Nass: Experimente mit Wasser»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Möchtest du die Geheimnisse des Wassers entdecken? Wie wird die Qualität bestimmt und wer wohnt alles im kühlen Nass? Mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen erforschst du einen ganzen Nachmittag lang das überraschendste Element unserer Erde: das Wasser! Für Kinder ab dem 3. Schuljahr, die keine Angst davor haben, nass zu werden…

ugendlabor «Eintauchen ins k

Sa 21. August 2021, 14 - 16 Uhr

Sockentierli basteln und Spannendes über die Tierpräparation erfahren

Öffentlicher Familienanlass mit Führung und Basteln zur aktuellen Sonderausstellung, CHF 5.–/Kind. Limitierte Plätze.

Mehr dazu …

An diesem Museumsabenteuer schauen wir dem grossen Nilkrokodil einmal ganz tief ins Maul und vergleichen sein Innenleben mit dem des Streicheldachses. Schnell stellen wir fest, dass die Tiere heute anders präpariert werden als früher. Beim Ausstopfen von Socketierlis werden wir selber zu Präparatorinnen und Präparatoren und lassen unserer Kreativität freien Lauf.

ockentierli basteln und Spanne

Mi 25. August 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Wer lebt im Boden? Furchteinflössende Winzlinge und Co.»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag erforschen wir die unentbehrliche Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen – den Boden. Mit Experimenten kommen wir den organischen Substanzen und mineralischen Bestandteilen auf die Schliche. Der Boden beherbergt aber auch eine Vielzahl von Lebewesen, die ganz genau unter die Lupe genommen werden.

ugendlabor «Wer lebt im Boden

Sa 11. September 2021, 18 - 01 Uhr

16. Museumsnacht St.Gallen

«Schätze St.Gallens». Mit Spezialprogramm.

Mi 15. September 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Bionik: Was kann der Mensch von der Natur lernen?»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

An diesem Nachmittag forschen wir unter Anleitung einer Studentin oder eines Studenten der Pädagogischen Hochschule St.Gallen zum Thema «Bionik». Im Fokus steht die praktische Arbeit: Es werden Flugsamen gebastelt, stabile Brücken konstruiert, schnelle Fahrzeuge gebaut und Ameisenroboter zum Laufen gebracht.

ugendlabor «Bionik: Was kann

So 26. September 2021, 14 - 15 Uhr

Figurentheater edthofer/engel: «Unterwegs mit Edgar Hund»

Mi 29. September 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Abenteuer Apfel: Degustieren und Experimentieren»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Schmecken Äpfel wirklich so verschieden? Finde beim Blindtest heraus, wie gut du die verschiedenen Geschmacksrichtungen voneinander trennen kannst. Was genau schmecken wir und wie funktioniert das? Natürlich wird an diesem Nachmittag auch experimentiert! Unter Anleitung einer angehenden Lehrperson der PHSG kannst du tüfteln und herausfinden, wie du deine eigene Apfelbatterie bauen kannst. Schaffst du es, das Lämpchen noch heller scheinen zu lassen? Die Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen findest du im Jugendlabor «Abenteuer Apfel».

ugendlabor «Abenteuer Apfel:

Sa 23. Oktober 2021, 14 - 16 Uhr

Von schnurrenden Büsis und fauchenden Raubkatzen

Öffentlicher Familienanlass mit Führung und Basteln zur aktuellen Sonderausstellung, CHF 5.–

Mi 3. November 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Augen wie ein Adler, blind wie ein Maulwurf»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

ugendlabor «Augen wie ein Adl

Sa 13. November 2021, 14 - 17.30 Uhr

24. Herbsttagung des Naturmuseums

Wirbellose Tiere – die vergessene Mehrheit. Vier öffentliche Fachreferate. Freier Eintritt.

Mi 24. November 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Überwintern: Tierisch gute Tricks!»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Tolle Experimente warten auf dich: Kannst du einen warmen Becher mit Wasser so isolieren, dass er am Abend noch warm ist? Kennen Tiere noch bessere Tricks? Und wie kommen eigentlich Pflanzen durch den eisigen Winter? Unter Anleitung einer angehenden Lehrperson der PHSG kannst du im Naturmuseum experimentieren und herausfinden, mit welchen cleveren Tricks, Tiere und Pflanzen der kalten Jahreszeit trotzen.

ugendlabor «Überwintern: Tie

Sa 27. November 2021, 14 - 16 Uhr

Spitze Zähne, scharfe Krallen – ein Jäger auf Samtpfoten

Öffentlicher Familienanlass mit Führung und Basteln zur aktuellen Sonderausstellung, CHF 5.–

Mi 8. Dezember 2021, 13.45 - 16.30 Uhr

Jugendlabor «Fossiliendetektive: Zeitreise in die Vergangenheit»

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wieso finden wir versteinerte Haie im Säntisgebiet? Welche Tiere haben in dieser Zeit sonst noch im Alpsteingebiet gelebt? Gemeinsam mit einer angehenden Lehrperson der PHSG gehst du auf eine abenteuerliche Zeitreise zurück ins Erdmittelalter. Du findest heraus, wie die damaligen Urzeitlebewesen ausgesehen haben und machst einen Gipsabdruck eines echten Fossils.

ugendlabor «Fossiliendetektiv
Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Aufgrund der Massnahmen des Bundes bleibt das Naturmuseum vorübergehend geschlossen.

Newsletter

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.