Logo Naturmuseum St.Gallen

Sonderausstellungen

Sonderausstellung «Fledermäuse – geheimnisvoll, faszinierend, schützenswert»

11. Mai bis 22. September 2024

Seit jeher umgibt sie eine geheim­nisvolle Aura: Sie gelten als die Königinnen der Nacht. Fledermäuse faszinieren mit ihren ungewöhnli­chen Fähigkeiten, ihrem akrobati­schen Flug und ihrer grossen Arten­vielfalt. Keine Säugetiergruppe ist in der Schweiz so vielfältig wie die Fledermäuse: 30 Arten sind hier heimisch. Zu ihr gehören die winzige, aber häufige Zwergfledermaus ebenso wie der seltene, mächtige Riesenabendsegler.

Die vom Naturmuseum Thurgau ge­staltete Sonderausstellung «Fleder­mäuse – geheimnisvoll, faszinie­rend, schützenswert» beleuchtet das faszinierende, aber auch gefähr­liche Leben der Fledertiere und gibt Einblick in ihre erstaunlichen Fähig­keiten. Doch nicht nur in der Sonder­ausstellung sind die Königinnen der Nacht unterwegs – folgen Sie den Fluglinien und entdecken Sie unsere neuen Fledermäuse in der Dauer­ausstellung.

> Zum Rahmenprogramm

Instagram Foto-Wettbewerb
Werden Sie Teil der Ausstellung und posten Sie Ihr Foto von Tieren in der Nacht auf Instagram mit #nachttiere_nmsg. Das bis zum 31. Juli 2024 meistgelikte Foto gewinnt eine Führung für 10 Personen durch die Sonderausstellung.

So nehmen Sie teil:
Foto auf dem eigenen Instagram-Konto posten
Achtung: der Account muss öffentlich sein
Post mit dem Hashtag #nachttiere_nmsg versehen

Kommende Sonderausstellungen

«Eiszeit»

12. Oktober 2024 bis 23. Februar 2025
Sonderausstellung des Naturmuseums Olten. Vernissage: Freitag, 11. Oktober 2024

 

Allfällige Änderungen vorbehalten.

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studierende

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.
Mittwoch bis 20 Uhr

Details zu den Öffnungszeiten

Newsletter

Newsletter Allgemein
Anrede
Folgende Themen interessieren mich: